Sprungmarken:

Glasvordach - Überkopfverglasung


Punktgehaltene Glasvordächer mit Zugstangen


Punktgehaltene Glasvordächer mit Unterkonstruktion

Punktgehaltene Vordachsysteme mit Unterkonstruktion und AbZ

Kompakt ohne Kompromisse

Flach bauende „Schwert“-Vordächer sind die ideale Lösung bei sehr niedrigen Einbauhöhen. Mit ihnen lassen sich neben Vordächern auch großflächige Dachlandschaften realisieren. Dabei werden die punktgehaltenen Scheiben einfach an einer vorgegebenen Stahlkonstruktionen befestigt.


Linienförmig gelagerte Glasvordächer mit Kragarmen

linienförmig gelagerte Vordächer mit Kragarmen

Die Vorteile einer „schlanken Linie“

Ein Spezialist für geringe Einbauhöhen sind linienförmig gelagerte Vordächer. Sie bauen äußerst „schlank“ auf, da das Glas (linienförmig) zwischen den Trägern gelagert wird und deshalb keine Bohrungen benötigt.


Weitere Vordachlösungen

Glasvordach-System mit einer oder mit zwei Stützen

Ideale Partner für anspruchsvolle Projekte – Visitenkarten für Ihr Haus

Keine Einbausituation ist wie dir andere – oft muss über Ecken und Rundungen beachtet werden – daher finden Sie hier noch weitere Lösungen für den Schutz Ihres Einganges.


Echtglas-Vordachsysteme und Überkopfverglasungen

 

Filigrane Glasvordächer – schön und sicher!

Glas hat in der Architektur seinen festen Platz eingenommen. Dazu gehören auch Echtglasvordächer. Neben dem Schutz vor Wind und Wetter spielt gerade die Ästhetik eine entscheidende Rolle. Es gibt mittlerweile unzählige Varianten von Dächern. Kleine Dächer als Regenschutz vor Wohnhäusern oder große Überdachungen z.B. bei Einkaufszentren. Je nach Einbausituation und Rahmendingungen kann die Wahl z.B. auf punktgehaltene, abgespannte Dächer oder Konstruktionen mit geringer Einbauhöhe („Schwert“-Vordächer) fallen.

Punkthalter, Kragarme oder Dachlandschaften?

Architektonische Gegebenheiten und der individuelle Geschmack entscheiden über die optimale Konstruktion eines Vordaches. Punktgehaltene Versionen wirken sehr filigran und sind durch unterschiedliche Wandanschlussplatten flexibel einsetzbar. Auch Sonderkonstruktionen stellen kein Problem dar, wobei die Sicherheit natürlich immer im Vordergrund stehen muss. Bei sehr niedrigen Einbauhöhen ist ein Vordach mit Kragarmen oft die beste Lösung. Bei großflächigen Dachlandschaften können punktgehaltene Scheiben einfach an vorgegebenen Stahlkonstruktionen montiert werden.

 

(Planungs-)Sicherheit bei Überkopfverglasungen

Wenn es um die Sicherheit im öffentlichen und privaten Bereich geht werden an Überkopfverglasungen besonders hohe Anforderungen gestellt.

Das Glasvordach muss eine ausreichende Tragfähigkeit im intakten Zustand bzw. eine ausreichende Resttragfähigkeit im beschädigten Zustand (z. B. bei Glasbruch) besitzen.

Hierbei sind die Anforderungen im privaten Bereich genauso hoch wie im öffentlichen Bereich, was oft nicht berücksichtigt wird. Wichtig ist auch die Anbindung an das Gebäude, je nach Untergrund können hier spezielle Zwischenbauteile erforderlich werden.

Die Art der Befestigung/ Verankerungsmöglichkeit muss entsprechend der Belastbarkeit des Untergrundes und den zu erwartenden örtlichen Belastungen (Schneelast/Windlast) sorgfältig ausgewählt werden.

Damit das „Traum“-Vordach nicht zum Alptraum wird müssen alle baurechtlichen Anforderungen erfüllt sein. Ansonsten können große Folgekosten, z.B. durch eine Zustimmung im Einzelfall, verbunden mit entsprechenden Nachweisen, entstehen. Werden die Nachweise im Nachhinein nicht erbracht, muss das Dach im schlimmsten Fall demontiert werden.

Ein erfahrener Planer überprüft daher schon im Vorfeld, ob sich die Entwurfsziele mit geregelten Bauprodukten und Bauarten realisieren lassen.

 

Das sollten Sie beachten:

  • Achten Sie stets auf die Zulassung und lesen Sie deren Inhalte. So kann es nicht passieren, dass z. B. angegebene Schneelasten oder feststehende Maße aus der AbZ unberücksichtigt bleiben.
  • Planen Sie möglichst nach einer technischen Regel oder AbZ, da sonst erhebliche Mehrkosten für die Einreichung einer ZiE entstehen.
  • Verzichten Sie auf das „Kopieren“ eines Systems nach AbZ. Dabei kann es zu folgeschweren Fehlern kommen, da nicht alle technischen Details der AbZ offenkundig sind. Eine nachträgliche Einreichung der ZiE ist unbedingt erforderlich.
  • Denken Sie bei punktförmig gelagerter Verglasung immer mit einem Toleranzausgleich z.B. in der Unterkonstruktion.
  • Denken Sie immer an einen fachgerechten Anschluss an die Unterkonstruktion bzw. Wand. Bei falschen Dübeln ist die Sicherheit möglicherweise nicht mehr gewährleistet (Dübelnachweise).
  • Nutzen Sie eine kompetente Beratung, da die Fehlerquellen bei der Planung und Montage von gläsernen Vordächern vielfältig sind.
  • Vorsicht bei „Billighalterungen“: Sie besitzen häufig keine Zulassung und haben meistens einen schlechten technischen Standard. Die Tendenz im Markt geht zu mehr Sicherheit, Qualität und Design.
  • Betreten Sie die Überkopfverglasungen nicht zu Reinigungszwecken. Der Nachweis zur Betretbarkeit kann aber gesondert geführt werden.

 

P+S hilft weiter

Pauli + Sohn bietet nicht nur ein vielfältiges Vordachprogramm sondern auch eine kompetente Beratung. Die Glasbauspezialisten zeigen Ihnen, wie eine Planung bestmöglich abläuft. Alle Planungsabläufe für die AbZ sind einfach und verständlich erklärt. Bei Sonderkonstruktion profitieren Sie von der Konstruktionsberatung über die Auswahl der Beschläge bis zur Einreichung der ZiE vom umfassenden P+S-Know-how.

Auch bei der sehr umfangreichen Lastermittlung hilft P+S Ihnen weiter: Füllen Sie einfach die entsprechenden Checklisten aus und das P+S-Team unterstützt Sie bei der Berechnung.

Ihre Unterstützung durch Pauli + Sohn:

  • Checklisten zur Lastermittlung
  • Ausschreibungstext AbZ Z-70.3-85
  • Montageanleitungen
  • AbZ Z-70.3-85
  • Punkthalternachweise für P+S-Vordächer nach DIN18008
  • Statische Nachweise für ausgewählte P+S-Vordächer
  • Hilfestellung vom P+S Team bei Sonderlösungen

[Kontakt zum P+S-Team]


Sprungmarken:

Neue Seminare der PauliAkademie ab 2016

Online-Anmeldung unter [Schulungen]

Ganzglasgeländer mit einzigartigem Justiersystem

Das Systemprofil cp-1402 ist optimal für Absturzsicherungen im Innen- und Außenbereich einsetzbar. [mehr...]

Pauli Duschen zum Wohlfühlen

In unserem Bereich „Anwendungen“ finden Sie vielleicht Ihre neue Badidee. Lassen Sie sich inspirieren. [mehr...]


Sprungmarken:

glasstec 2016

Pauli + Sohn GmbH auf der glasstec, die Weltleitmesse der Glasbranche [mehr...]


Sprungmarken:

Kapitelnavigation
Deutsch

Sprungmarken:
Technische Zeichnung

Sprungmarken: